Forschungsmodul

Die Doktoranden verfassen im Rahmen des Doktoratsprogramms eine Dissertation. Die Themenfestlegung erfolgt in Absprache mit der Programmleitung durch den/die Erstbetreuerin. Die Betreuung und Bewertung der Dissertation erfolgt durch das Doktoratskomitee, das aus insgesamt drei in dem jeweiligen Forschungsbereich kompetenten Fakultätsmitgliedern und externen Expert/innen zusammengesetzt ist.

Der voraussichtliche Inhalt und die Schwerpunkte der Dissertation werden in Übereinstimmung mit der Promotionsordnung in der Doktoratsvereinbarung zwischen der Doktorandin resp. dem Doktoranden und dem Doktoratskomitee festgelegt.

Die Dissertation ist grundsätzlich innerhalb der Laufzeit von drei Jahren fertigzustellen. Den Abschluss des Doktoratsprogramms bildet das Doktoratskolloquium gemäss der allgemeinen Promotionsordnung.