Forschungsprojekt: Einfluss der International Financial Reporting Standards (IFRS) auf das schweizerische Rechnungslegungs- und Gesellschaftsrecht

Der Forschungsbereich befasst sich mit der Frage, wie der internationale Rechnungslegungsstandard IFRS auf die schweizerische Rechtsordnung einwirkt. Einzelne Projekte behandeln u.a. die Einordnung der IFRS als Norm der internationalen Selbstregulierung als anerkannte kaufmännische Grundsätze des Schweizer Rechts, die Konzeption eines einheitlichen Abschlusses, der sowohl den IFRS als auch den Anforderungen der handelsrechtlichen Rechnungslegungsvorschriften genügt, sowie die Vereinbarkeit einer internen finanziellen Berichterstattung nach IFRS mit Vorgaben des schweizerischen Aktienrechts.